040 / 81 99 1335 info@faszien-helden.de

Grundannahmen

'

Unsere Grundanahmen

Dies ist unsere Erklärung, warum viele medizinische Maßnahmen bisher nicht oder unzureichend funktionieren

3 Grundannahmen der FASZIEN-HELDEN

 

Aus jahrelanger beruflicher Erfahrung kommen wir zu folgenden Grundannahmen:

 

1. Die meisten schmerzenden Probleme und Bewegungseinschränkungen (nicht alle, aber wirklich die meisten) basieren auf einer Veränderung des Bindegewebes / der Faszien.

2. Im normalen derzeitigen Gesundheitssystem werden diese Beschwerden leider oft nicht als fasziale Probleme erkannt und damit ignoriert. Daher sind aus unserer Sicht viele Therapien unwirksam oder wirken nur zum Teil. Wir kommen in vielen Fällen zu völlig anderen Ursachen und damit Diagnosen als in der herkömmlichen Orthopädie oder Schmerzmedizin (an dieser Stelle sind einige alternativ denkende Ärzte und Therapeuten ausgenommen). In solchen Fällen sind viele gängige medizinische Diagnosen aus unserer Sicht Fehldiagnosen. Dies bietet eine Erklärung für teilweise geringen oder nur mäßigen Erfolg einiger Therapien. Zum Beispiel finden wir für und einen Tennisarm oder viele Kopfschmerzen ganz andere Ursachen als in der herkömmlichen Medizin; wir stellen eine andere Diagnose und behandeln gänzlich anders.

3. Selbst wenn in einigen Therapien Faszien behandelt werden, heißt es noch lange nicht, dass diese fachgerecht und damit zufriedenstellend behandelt werden. Damit bleiben viele Beschwerden immer noch bestehen.

&

Darum glauben wir, es besser zu machen

Unsere Einschätzung, warum häufig selbst schwierige Fälle doch noch besser werden

Warum glauben wir, dass wir es besser machen?

 

1. Spezialisierung

Wir haben uns seit einigen Jahren intensiv auf die Behandlung von Faszien spezialisiert. Wir kennen verschiedene Faszien-Behandlungskonzepte, Osteopathie und Chiropraktik, entwickeln ständig Behandlungsmethoden und Techniken systematisch weiter, unser gesamtes Team lernt ständig auf diesem Gebiet weiter, wir tauschen uns ständig untereinander aus, sodass wir im Team deutlich schneller „schlauer“ werden als Einzeltherapeuten oder Teams, die nicht so einen Schwerpunkt und Antrieb haben. Wir verfügen über ein umfangreiches kollektives Wissen aus dem Bereich der Faszien-Therapie. Durch die Größe unserer Praxis und die Anzahl der Faszienspezialisten in unserer Praxis und der damit verbundenen Anzahl an jährlichen Faszienbehandlungen wächst unser Wissen vermutlich rasanter als in kleineren Praxen, oder Praxen, die weniger Aufwand für Informationsaustausch und Fortbildung betreiben.

 

2. Geschäftspolitik

Guter Informationsaustausch geht mit einem immensen zeitlichen und finanziellen Aufwand einher. Gleiches gilt für umfangreiche Investitionen in Fortbildungen. Das bedeutet immer, dass wir im Gegensatz zu einigen anderen Praxen nicht kosten- und gewinnoptimiert arbeiten und auch nicht arbeiten werden. Unser Ziel ist es „sinnoptimiert“ zu arbeiten. Das macht uns zwar weniger reich, aber zufriedener und glücklicher.

 

3. Innerer ethischer Antrieb

Wir FASZIEN-HELDEN sind, genau wie Sie, selbst oder mit unseren Kindern immer wieder mal Patienten in unserem Gesundheitssystem. Und wir sind genervt von üblen medizinischen Stilblüten, die unser medizinisches System hervorbringt: Abfertigung von Patienten, 0815 Therapien, Fallpauschalen, systemische Begünstigung von Operationen und Medikamenten, Gewinnmaximierung, menschlichem Desinteresse, Verwaltungsüberbau in der Medizin, und natürlich auch von (oft verständlicherweise) frustriertem medizinischem Personal… Wir wollen eine bessere Medizin mit echten ethischen Werten (im Gegensatz zu tatenlosen Lippenbekenntnissen, die sich nur gut anhören) und die nicht durch finanzielle oder politische Interessen korrumpiert werden. Daher sind viele unserer Entscheidungen unseres Geschäftsmodells und unserer Behandlungsstrategien aus unserer Sicht menschlich sinnvoller für Patienten und Therapeuten.

 

4. Befriedigung, Neugierde und andere Gefühle

Es ist nahezu ein berauschendes Gefühl, wenn Patienten sagen „nach einer Odyssee von Therapien, sind sie die ersten, die mir wirklich helfen konnten“. Man hält sich als Therapeut dann immer für den „tollsten Therapeuten auf der ganzen Welt“. ABER: wenn der nächste Patient sagt: „das hat nichts gebracht“ ist der emotionale Fall umso tiefer.

Um diese beiden Gefühle geht es täglich in unserer Praxis. Das ist auch gut so, denn das ist unsere tägliche Motivation immer besser zu werden. Nicht immer, aber zum Glück meistens, läuft es emotional gut für uns, sodass wir gerne zur Arbeit kommen und neugierig auf den nächsten Patienten sind, der uns bestenfalls wieder mit Lob überschüttet. Das ist der Vorteil, wenn man mit einer Therapiemethode arbeitet, die oft gut funktioniert. Und noch spannender ist es, diese Methode täglich weiter zu entwickeln, damit alle noch glücklicher und zufriedener sind.

 

 

Deshalb glauben wir, dass wir Ihnen in vielen Fällen helfen können, wieder fitter und schmerzfreier zu werden, selbst in bisher hartnäckigen Fällen.

 

Gibt es eine Garantie auf Erfolg?

 

Nein, aber wir haben einige Methoden und viel Erfahrungen parat, die Ihre Chancen aus unserer Sicht deutlich erhöhen.

 

…und wir lassen sie nicht im Regen stehen, falls es doch nicht klappt!

Termin online buchenDoctolib